Pressemitteilung

Die Osterinitiative 2021 beginnt

Während sich Christen auf der ganzen Welt auf die Osterwoche vorbereiten, hat die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage ihre jährliche Osterinitiative gestartet. Angesichts der anhaltenden Herausforderungen, welche die Pandemie mit sich bringt, bietet die diesjährige Kampagne zur richtigen Zeit eine Botschaft der Hoffnung und Erneuerung in Jesus Christus durch sein Sühnopfer.

Ein kurzes Video wurde auf den Social-Media-Kanälen der Kirche Jesu Christi unter dem Hashtag #AbHeute veröffentlicht.

"Ab heute können wir neu beginnen, neustarten, unser Leben neu betrachten", heisst es im Text zum Video. „Wir können ab heute alles im Leben neu bewerten, überdenken und neu untersuchen, da ein Tag vor 2000 Jahren begann. Er liess das Grab zurück. Wir können unsere Vergangenheit hinter uns lassen, wenn wir ihn hören, lieben, ihm folgen. “

Die diesjährige Initiative läuft bis zum Sonntag, dem 4. April, dem zweiten Tag des Generalkonferenz-Wochenendes der Kirche.

Generalkonferenz

Treffen Sie sich während der Generalkonferenz mit Millionen Menschen weltweit, um vom 3. bis 4. April 2021 Botschaften der Liebe und der Hoffnungs von den Führungskräften der Kirche zu hören. Die fünf Sessionen der weltweiten Übertragung werden vom Conference Center Theatre in Salt Lake City, Utah, ausgestrahlt und gipfeln als besonderer Höhepunkt in einer Osterübertragung zur Auferstehung Jesu Christi.

Mitglieder aus der Schweiz berichten in einem neuen Video darüber, warum sie sich auf die besondere Oster-Generalkonferenz freuen. Sehen Sie es sich hier an:

 

Händels 'Messias'

Live-Konzerte des Tabernakelchors und Orchesters am Tempelplatz wurden aufgrund von COVID-19 noch nicht wieder aufgenommen. Die bereits 2018 aufgezeichnete Aufführung von Händels „Messiah“ von Chor und Orchester mit Weltklasse-Solisten wird jedoch am Ostersonntag über das Internet gestreamt.

Sehen Sie sich das Konzert auf ch.kirchejesuchristi.org, TabChoir.org/messiah, der Facebook-Seite der Kirche sowie der Facebook-Seite und dem YouTube-Kanal des Chores an.

Hinweis an Journalisten:Bitte verwenden Sie bei der Berichterstattung über die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage bei deren ersten Nennung den vollständigen Namen der Kirche. Weitere Informationen hierzu im Bereich Name der Kirche.